TOLLER HALLENSAISON AUFTAKT

WETTKAMPF/CORONA/ ALLES IST ANDERS

Beeindruckender Hallensaisonstart am 30. Jänner 2021 für Chiara Schuler beim Indoor Track & Field Vienna mit internationaler Besetzung. Unter Einhaltung aller Corona Maßnahmen erreichte sie zum Auftakt mit einer Zeit von 8,65s den Finallauf, welchen sie dann mit einer Zeit von 8,67s als Achtplatzierte im 19 Damen umfassenden Teilnehmerinnenfeld beendete. Im Weitsprung gelang ihr ein Satz auf 5,82m, damit belegte sie Rang zwei hinter Mehrkämpferin Sarah Lagger. Trotz Corona Infektion in der Vorbereitungszeit, ein sehr starker Saisonauftakt, knapp an ihren Bestleistungen dran. Die nächsten Wettkämpfe sind dann die Mehrkampfmeisterschaften und die Hallenstaatsmeisterschaft in der allgemeinen Klasse im Februar in Linz.

Weiters darf sich Kiki zum vierten mal in Folge Leichtathletin des Jahres nennen. Diese Ehre wurde ihr beim Onineverbandstag des Vorarlberger Leichtathletik Verbandes am 29.1.2021 ausgesprochen.

Herzlichen Glückwunsch!!

Nur einen Tag später, am 31. Jänner 2021 veranstaltete die TS-Raiffeisen Gisingen einen Testwettkampf in der Leichtathletik Halle in Dornbirn für die VLV-Kaderathletinnen und -athleten. Ohne gewohnte Zuschauerkulisse konnten sie sich einem Leistungstest unterziehen, welcher ihre Trainings- und Formkurve aufzeigte. Auch unsere VLV-Kaderathletin Angelina Rupp ist gut in die neue Saison gestartet. Im Weitsprung landete sie bei ihrem weitesten Sprung bei 5,16m. Die 60m Hürden absolvierte sie in 9,58s.

Herzliche Gratulation!!

Bildnachweis ÖLV@A. Nevsimal